Capitano Ade

Simon Knaup hängt aus beruflichen und privaten Gründen die Schlittschuhe an den Nagel

Mit zwei Bayernliga-Meisterschaften, fast 500 Spielen und 225 Scorerpunkten bei den Mighty Dogs gehört der 33-Jährige mit zu den erfolgreichsten Spielern der vergangenen Vereinsgeschichte. Simon Knaup – ein Publikumsliebling, Führungsspieler und Kapitän, der Verantwortung übernimmt. Dieses Bild dürfte von einer Eishockeylaufbahn in Erinnerung bleiben, die nach der Saison 2018/19 ihren Schlusspunkt fand. Darüber informierte Simon Knaup die Verantwortlichen nach dem letzten Spieltag in Pfaffenhofen.

Begonnen hat Simon mit dem Eishockeyspielen bereits in den Nachwuchsmannschaften des ERV Schweinfurt. Im Alter von 18 Jahren gelang ihm dann der Sprung in die damalige Oberliga-Mannschaft der Mighty Dogs unter Trainer Jari Pasanen.  In seiner ersten Oberligaspielzeit absolvierte er bereits beachtliche 44 Spiele für die Mighty Dogs. Den ersten Meisterschaftstitel konnte man gemeinsam im Jahr 2006 bejubeln, als man nach einem freiwilligen Rückzug aus der Oberliga direkt die bayrische Landesliga Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Mit 27 Punkten in 18 Spielen war Simon maßgeblich am Titelgewinn beteiligt.  Mit zu den größten Erfolgen zählt jedoch zweifelsohne die bayrische Meisterschaft im Jahr 2009, als man den TSV Peißenberg vor heimischer Kulisse mit 6:4 besiegte und der damals 23-jährige Simon Knaup das zwischenzeitliche 3:0 erzielte.

Dramatisch wurde es dann nochmals im Saisonfinale 2017/2018 als Simon in Pfaffenhofen, in einer hochspannenden Partie, den entscheidenden 3:2 Siegtreffer erzielte und somit seiner Mannschaft den Weg zurück in die Bayernliga ebnete.

 

Der ERV Schweinfurt bedankt sich bei Simon Knaup für seine Zeit, seinen Einsatz und seine Leistung im Trikot der Mighty Dogs. Wir wünschen Simon und seiner Familie für die Zukunft alles Gute. Es war uns eine Ehre!

2019-03-13T18:53:39+00:00Mittwoch, 13 März, 2019|