150512 Wortmarke1200

Log in
  • koenigsbrunn1

Aktuelle Ergebnisse

20.10.17 VER Selb 1b vs ESC Hassfurt 3 : 6
20.10.17 EHC Straubing vs ERSC Amberg 2 : 9
20.10.17 VfE Ulm Neu-Ulm vs EHC Koenigsbrunn _ : _
20.10.17 SE Freising vs ESV Burgau _ : _

Gutes Spiel trotz knapper Niederlage

Auch wenn das zweite Vorbereitungsspiel gegen die EV Pegnitz Ice Dogs verloren ging, hielten die verbliebenen Spieler der Mighty Dogs gut mit dem Bayernligisten mit und beherrschten sogar lange Zeit das Spiel.

Gegen die zahlreich angereisten Gäste (2+20 Feldspieler) konnte Trainer Zdenek Vanc heute nur auf 2 plus 12 Feldspieler zurückgreifen, da Pascal Schäfer, Jona Schneider, Marcel Grüner, Jan Slivka und Maximilian Rabs beruflich verhindert waren. Jedoch kamen die Mighty Dogs trotz kleinen Kaders besser aus der Kabine und hatten durch Andreas Kleider und Kevin Faust die ersten Torschüsse, bis Kevin Marquardt dann in der 9. Spielminute zum 1:0 traf. Doch Maximilian Schmidt im Tor der Gäste bekam in diesem Drittel noch einiges zu tun und musste nach einem wunderbar herausgespielten Doppelpass in Unterzahl von Mathias Kohl und Dion Campbell noch ein weiteres Mal hinter sich greifen. Auf der anderen Seite war Kevin Kessler fast arbeitslos und musste nur wenige Male ins Spielgeschehen eingreifen. Somit gingen die Gäste aus Pegnitz mit einem 2:0 Rückstand in die Kabine, nachdem es den Anschein hatte, dass sie mit der falschen Einstellung das Spiel begonnen hatten.

Das zweite Drittel gestaltete sich ausgeglichener, die Gäste hatten nun mehr Spielanteile, wobei sie auch von Strafzeiten profitierten, die gegen die Hausherren ausgesprochen wurden. In der 23. Minute klärte Kevin Kessler einen Schuss von der blauen Linie von Pierre Kracht. Aber auch beim Powerplay der Mighty Dogs herrschte viel Betrieb vor dem Tor der Gäste. Zuerst musste Maximilian Schmidt einen Schlagschuss von Andreas Kleider in der 30. Spielminute abwehren, bevor er Dion Campbells Schuss aus nächster Nähe mit dem Schoner klärte. Bei 4 gegen 4 nutzen dann aber die Pegnitzer den Platz auf dem Eis zum 1:2 Anschlusstreffer durch Sergej Hausmacher. Kurz vor der Drittelpause spielte Michael Stach die Scheibe vor dem Tor quer auf Dion Campbell, doch Maximilian Schmidt war erneut mit den Schonern dran und sorgte dafür, dass die Mighty Dogs nur mit einer knappen 2:1 Führung in die zweite Drittelpause gingen.

Zurück auf dem Eis fiel dann in der 43. Minute der Ausgleich durch Stefan Hagen. Doch die Mighty Dogs ließen nicht nach und Dion Campbell sorgte in der 47. Minute für die erneute Führung. Sechs Minuten später spielte sich der Kapitän durch die Pegnitzer Abwehr, traf aber nur ins Lattenkreuz. In der 55. Spielminute stand es nach einem Treffer von Michael Kuhn, der ungehindert abschließen konnte, wieder unentschieden. Anderthalb Minuten vor Spielende legte dann aber Daniel Sevo mit einem unhaltbaren Schlagschuss das 3:4 für die Ice Dogs nach. Daraufhin nahm Zdenek Vanc seine Auszeit und im Anschluss Kevin Kessler für einen weiteren Feldspieler vom Eis. Allerdings blieb es bei der knappen 3:4 Niederlage der Mighty Dogs.

An diesem Sonntag findet das nächste Vorbereitungsspiel der Mighty Dogs statt. Zu Gast im Icedome sind die Schwenninger Fire Wings. Spielbeginn ist um 18 Uhr.



Spielstatistik: Mighty Dogs Schweinfurt – EV Pegnitz Ice Dogs 4:3 (2:0, 0:1, 1:3)

1:0 Kevin Marquardt (Dion Campbell), 9. Minute
2:0 Dion Campbell (Mathias Kohl), 18. Minute, SH1
2:1 Sergej Hausauer (Florian Zeilmann, Christof Mendel), 33. Minute, 4 gegen 42
2:2 Stefan Hagen (Johannes Runge), 42. Minute
3:2 Dion Campbell (Stephan Trolda, Fritz Geuder), 48. Minute
3:3 Michael Kuhn (Johannes Runge), 55. Minute
3:4 Daniel Sevo (Florian Zeilmann), 59. Minute

Strafminuten: Mighty Dogs Schweinfurt 16, EV Pegnitz 12
Zuschauer: 293