150512 Wortmarke1200

Log in
  • UWE 3184
  • UWE 3411
  • UWE 3464
  • UWE 3495
  • UWE 3663
  • UWE 3684
  • UWE 3686
  • UWE 3691
  • UWE 3781
  • UWE 6254
  • UWE 6296
  • UWE 6307
  • UWE 6323
  • UWE 6330
  • UWE 6413
  • UWE 6440

Aktuelle Ergebnisse

18.02.18 EV Moosburg vs ESV Buchloe 2 : 3
18.02.18 EC Pfaffenhofen vs ERSC Amberg 5 : 4 (n.V.)
18.02.18 Mighty Dogs vs EC Bad Kissingen 6 : 2
18.02.18 ESC Hassfurt vs EHC Koenigsbrunn 7 : 10

ERV Schweinfurt heiß aufs Derby in Bad Kissingen

MightyDogs

Zur Halbzeit ihrer Serie von fünf Auswärtsspielen in Folge sind die Schweinfurter Mighty Dogs am Freitagabend (20 Uhr) zu ihrem ersten Landesliga-Derby der Saison bei den Bad Kissinger Wölfen zu Gast. Dabei ist der als Hochrisikospiel eingestufte Vergleich mit dem Nachbarn zugleich der Erste des ERV mit einem der aktuellen Top-Vier-Teams. „Jetzt beginnen für uns die Wochen der Wahrheit, in denen wir sehen, wie stark wir wirklich sind“, ist nicht nur ERV-Coach Zdenek Vanc voller Vorfreude auf das Spiel.

Aktuell liegen die Wölfe mit einem Spiel mehr auf Platz vier, einen Punkt hinter den drittplatzierten Schweinfurtern, die in der Kurstadt auf die verletzten Maximilian Rabs und Jan Slivka verzichten müssen. „Aber alle Mannschaften haben Ausfälle zu verkraften“, ist Vanc, dem damit fünf Verteidiger und drei komplette Sturmreihen zur Verfügung stehen, zuversichtlich. „Wir müssen das Tempo hochhalten und Strafzeiten vermeiden“, gibt er die Losung aus, die in der Vergangenheit schon häufig der Schlüssel zum Erfolg gegen die routinierten Bad Kissinger war. Die Gastgeber müssen ihrerseits auf Spielertrainer Mikhail Nemirovsky (Innenbandriss) länger verzichten. Nachdem sich der ERV am vergangenen Wochenende auf ein Spiel konzentrieren konnte, steht diesmal am Sonntag (18 Uhr) in Dingolfing bereits der nächste Prüfstein auf dem Programm. Die Gastgeber haben nach schwachem Saisonstart in die Spur gefunden und sich auf Platz sechs verbessert.

 

Quelle: Mainpost