150512 Wortmarke1200

Log in
  • UWE 3184
  • UWE 3411
  • UWE 3464
  • UWE 3495
  • UWE 3663
  • UWE 3684
  • UWE 3686
  • UWE 3691
  • UWE 3781
  • UWE 6254
  • UWE 6296
  • UWE 6307
  • UWE 6323
  • UWE 6330
  • UWE 6413
  • UWE 6440

Aktuelle Ergebnisse

18.02.18 EV Moosburg vs ESV Buchloe 2 : 3
18.02.18 EC Pfaffenhofen vs ERSC Amberg 5 : 4 (n.V.)
18.02.18 Mighty Dogs vs EC Bad Kissingen 6 : 2
18.02.18 ESC Hassfurt vs EHC Koenigsbrunn 7 : 10

Glück auf der Seite des Gegners

Mighty Dogs verlieren Spiel auf Augenhöhe gegen den ERSC Amberg mit 5:3.

Zu Spielbeginn machten die Hausherren Druck, jedoch gab Simon Knaup, der ins Team der Mighty Dogs zurückgekehrt war, in der 6. Minute seinen perfekten Einstand. In Überzahl spielte er sich vor dem Tor frei und schlenzte den Puck an Oliver Engmann vorbei ins Tor. Jedoch glichen die Amberger zwei Minuten später durch Andreas Hampel, der nach einem Schuss von Dan Heilman nur noch den Schlager hineinhalten musste, zum 1:1 aus. Bei 2 gegen 1 gingen die Gastgeber in der 15. Spielminute durch Felix Köbele in Führung, bevor Andreas Hampel einen Abpraller kurz vor der Drittelpause zu 3:1 einnetzte.

Zurück auf dem Eis spielte sich Kevin Marquardt durch das Spielfeld und verkürzte mit einem verdeckten Schuss auf 3:2. Im Anschluss nahm die Partie an Intensität zu und beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Allerdings passte Pascal Schäfer in der 34. Minute aus dem eigenen Drittel in den Lauf von Michael Stach, der wiederum die Scheibe in die Mitte zu Mathias Kohl spielte und Stephan Trolda musste nur noch den Schläger zum erneuten Ausgleich reinhalten. Auf der Gegenseite zeigte Benjamin Dirksen eine gute Leistung und hielt die Mighty Dogs weiterhin im Spiel.

Allerdings gelang zu Beginn des letzten Spielabschnitts den Ambergern die erneute Führung, nachdem Dan Heilmann von der Schweinfurter Abwehr allein gelassen wurde und ins lange Eck zum 4:3 traf. In Überzahl spielte sich in der 50. Spielminute Felix Köbele vor dem Tor frei und erhöhte auf 5:3. In den letzten Minuten gaben die Gäste noch einmal alles um das Spiel zu drehen, jedoch verhinderte auch die von Trainer Zdenek Vanc genommene Auszeit nichts mehr an der 5:3 Niederlage.

Spielstatistik: ERSC Amberg – Schweinfurt Mighty Dogs 5:3 (3:1; 0:2; 2:0)

0:1 Simon Knaup (Pascal Schäfer, Kevin Marquardt), 6. Minute, PP1
1:1 Andreas Hampel (Dan Heilman, Dominik Schopper), 9. Minute
2:1 Felix Köbele, 15. Minute
3:1 Andreas Hampel (Dominik Schopper, Dan Heilman), 20. Minute
3:2 Kevin Marquardt (Simon Knaup), 22. Minute
3:3 Stephan Trolda (Mathias Kohl, Michael Stach), 34. Minute
4:3 Dan Heilman (Dominik Schopper, Markus Hausner), 42. Minute
5:3 Felix Köbele (Andreas Hampel, Christoph Schöneberger), 50. Minute, PP1

Strafminuten: ERSC Amberg 4, Schweinfurt Mighty Dogs 8
Zuschauer: 377

Weitere Ergebnisse des 19. Spieltags:
ESC Vilshofen – EV GDingolfing       3:5
EC Bad Kissingen – ESC Haßfurt     3:5
EHC Straubing – SE Freising           3:9