150512 Wortmarke1200

Log in

Stefan Greier bleibt die Stimme im Icedome

Vom Fan zum Jugendleiter zum Vorstand Sport und nun auch wieder Stadionsprecher in der Bayernligasaison 2018/19

Viele kennen Stefan Greier noch aus Zeiten, als er noch unter der Sitztribüne sein Fandasein in vollen Zügen genoss. Mittlerweile ist Stefan beim ERV Schweinfurt der Vorsitzende für Sport und seit vergangener Saison auch die Stimme des Icedomes.

Zur Saison 2017/2018 übernahm er das Mikrofon an der Zeitnahme und ist Stadionsprecher bei den Heimspielen der Mighty Dogs. Aber auch beim Nachwuchs oder der zweiten Mannschaft der Mighty Dogs.

 

Hallo Stefan, seit vergangener Saison bist Du neben deinen ganzen anderen Tätigkeiten beim ERV Schweinfurt auch der Stadionsprecher für die Mighty Dogs. Wie kam es dazu?

Stefan Greier: Wie es dazu kam? Bei meinem Vorgänger hat sich beruflich eine Veränderung ergeben und er konnte nicht für alle Spiele komplett zusagen. Da hab ich mich dazu bereiterklärt, das Amt zu übernehmen, zusätzlich zu meinen anderen Aufgaben.

Hin und wieder warst Du ja schon als Stadionsprecher bei den Mighty Dogs Juniors oder der EinsBe-Vertretung. Wie war es dann, vor bis zu 1500 Fans dieses Amt auszuführen? Nervös gewesen?

Stefan Greier: Absolut nervös! Denn es gibt fast nichts peinlicheres, als wenn man sich beim Einlauf der Mannschaft verhaut..
Aber mit der Zeit gewöhnt man sich an die doch sehr viel größere Fanschar. Und es macht echt Spaß.

Eingangs des Interviews haben wir ja darauf hingewiesen, das Du mehrere Tätigkeiten ehrenamtlich im Verein ausübst. Was genau machst Du noch für den ERV Schweinfurt?

Stefan Greier: Meine anderen Tätigkeiten beim ERV? Da gibt's so einige! In erster Linie verantworte ich als Vorstand den sportlichen Bereich und bin der Verantwortliche im Verein, der den sehr guten Kontakt zum BEV (Bayerischen Eishockey Verband) pflegt. Termintagungen, Passangelegenheiten und vieles anderes. Die Eisaufbereitung fällt auch im meinen Bereich.
Zu dem haben wir ja auch noch andere Abteilungen neben dem Eishockey in denen gelegentlich auch Unterstützung gebraucht wird.

Vielen Dank für deine Zeit und viel Freude auch in der Bayernliga-Saison 2018/2019, wenn es wieder heißt: "Tooooooor für die Schweinfurter ..... !"

Stefan Greier: Ich freue mich schon auf die kommende Bayernliga-Saison! Besonders auf das erste Mal dann mit der Durchsage: „xx. Spielminute und TOOOOOOOOOOOOR für die Schweinfurter ......!“ Euch Fans Wünsche ich noch einen schönen Sommer.

 

Presse-Dialog der Mighty Dogs 

Vergangenen Sonntag trafen sich die Vorstandschaft und das Medienteam der Mighty Dogs mit der örtlichen Presse zum Medien-Dialog in der Overtime. Hierbei wurde über Aktuelles gesprochen, aber auch, wie man kommende Saison die Außendarstellung besser gestalten könnte. Dieser Dialog wurde von beiden Seiten konstruktiv geführt und man ist zuversichtlich, dass die Außendarstellung im Vergleich zu den letzten Jahren wieder besser wird.

Rollhöckerer gewinnen Meisterschaft in der 2. Bundesliga

Ebenfalls am vergangenen Sonntag war das finale Rückspiel in der zweiten Bundesliga beim Rollhockey zwischen dem ERV Schweinfurt und Vfl Hüls. Das Hinspiel gewann der ERV mit 5-7 in Hüls und das Rückspiel konnte man deutlich mit 10-4 auf dem heimischen Rollschuhfeld gewinnen. Somit ist man Deutscher Meister der zweiten Bundesliga. Unter anderem war das Team mit den Aufstiegshelden der Mighty Dogs bestückt. So spielten Pascal Schäfer, Michele Amrhein, Maurice Köder, Philipp Graf oder auch Simon Knaup beim ERV Schweinfurt Rolhockey.

Die Mighty Dogs gratulieren an dieser Stelle!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen