+++ U17 +++ Keine Tore, Keine Punkte

Rabenschwarzer Tag gegen die Spielgemeinschaft Höchstadt/Pegnitz. Mighty Dogs Juniors gehen mit 0:9 im Heimspiel baden.

Die Vorzeichen standen nicht gut, fehlten so viele Spieler, dass man 3 Spieler aus der U15 hochziehen musste. Das man letztlich gegen die Spielgemeinschaft nach dem 1. Drittel allerdings kein Land mehr gesehen hat ist trotzdem schade. Nach einem torlosen ersten Drittel, in dem der ERV mit der Ordnung beschäftigt war und versuchte, dass sich die Reihen einspielen passierte noch recht wenig. Die Chancen die aufs Tor kamen konnte Leon Pöhlmann allerdings gut parieren.

Ab dem 2. Drittel zeigte die SG allerdings, wer heute der Herr im Icedome sein wird. im 3 Minutentakt von der 27. bis zur 33. Minute schossen sie 3 Tore. Nach dem 2. Treffer verließ Leon Pöhlmann seinen Posten und wurde durch Anton Hesselbach ersetzt. Als in der 40 Minute noch das 0:4 folgte konnte man schon erkennen, wie dieses Spiel womöglich ausgehen wird.

Allerdings kann im Eishockey alles passieren. Deshalb soll man sich auch nie aufgeben. Wenn man allerdings im letzten Drittel beginnt zu schlafen, hilft letztlich jeder Versuch des rankämpfens nichts. So kam es bei 44:54 gespielten Minuten zum Genickbruch der Bemühungen ein Comeback zu starten, denn innerhalb von 1 Minute und 6 Sekunden fing man sich 3 Gegentore. Mit einer 0:7 Führung im Rücken wussten die Gäste, dass Ihnen dieser Sieg nicht mehr zu nehmen sein wird. Mit 2 weiteren Treffern konnte Höchstadt/Pegnitz einen ungefährdeten 0:9 Auswärtssieg einfahren.

2018-11-17T16:40:58+00:00Samstag, 17 November, 2018|